Klasse 3a erkundete

die Freiwillige Feuerwehr

in Pressig.

 


 

 

Schüler berichten über die Feuerwehr-Exkursion:

Am letzten Freitag machten wir uns zu einer besonderen Erkundung auf. Wir liefen wir von der Pressiger Schule zur Feuerwehr.

Die Feuerwehrmänner begrüßten uns. Wir gingen in den Schulungsraum.  Da erklärten uns die Feuerwehrleute die Aufgaben, die man bei der Feuerwehr erfüllen alle muss. Danach erzählten sie uns, welche Einsätze und wie viele sie dieses Jahr schon hatten und zeigten unswichtige Sachen über die Feuerwehr auf Leinwand. Als wir im Saal fertig waren, zeigte man uns, wie die Retter beim Einsatz aussehen müssen. Nun sollten wir die Feuerwehrautos zählen. Es waren genau fünf Stück. Wir durften uns sogar einmal in die Autos setzen. Die Männer erklärten uns auch die Schere und den Spreizer, mit dem man Menschen aus Autos retten kann. Anschließend schauten wir uns die Sauerstoff-auffüllanlage an. Ein Feuerwehrmann zeigte uns, wie man den Schutzanzug anzieht.


Nachdem die Feuerwehrmänner sich von uns verabschiedet hatten, gingen wir wieder zurück an unsere Schule. Das war ein schöner Tag!


Was wir noch sagen wollten:

Am besten gefiel meinen Freunden und mir, dass wir in die Feuerwehr-autos durften. Interessant fanden wir auch, wie der Atemschutz funk-tioniert. Wir durften sogar eine Atemschutzmaske aufsetzen. Der Sauerstoff in der Maske roch giftig. Wir konnten die Feuerwehrleute fragen, was wir wissen wollten. Der Besuch bei der Feuerwehr war sehr lehrreich und schön !