Die Klasse 5a berichtet von ihren


Schullandheimerlebnissen in Steinbach am Wald

 

 

In der Zeit vom 09.10-11.10.2013 besuchten wir zusammen mit der Klasse 5bG das Schullandheim in Steinbach am Wald und konnten viele tolle Dinge erleben. Davon wollen wir euch hier berichten:


Mittwoch:

Endlich war es soweit! Der Bus holte uns um 08.30 Uhr an der Schule ab und brachte uns nach Steinbach am Wald ins Schullandheim. Dort stellten wir uns selbst ein leckeres Lunchpaket zusammen und fuhren gleich weiter zur Burg Lauenstein. Bei der spannenden Burgführung wurden uns gruselige Foltergeräte gezeigt und wir durften den Festsaal besichtigen. Die Geschichte von der weißen Frau, die immer noch auf der Burg Lauenstein herum spuken soll, ging uns noch lange nach.

Jetzt wanderten wir über Stock und Stein, an gefährlichen Abgründen entlang, weiter zur Confiserie Lauenstein. Hier durften wir unsere eigenen leckeren Pralinen verzieren, die wir mit nach Hause nahmen. Es gab auch einen Laden, in dem wir viel Spaß hatten. Hier stand nämlich ein riesiger Schokobrunnen, an dem wir so viel naschen durften, wie wir wollten. Danach ging es zurück ins Schullandheim, wo wir zunächst unsere Koffer auspackten und unsere Betten mit ein paar Hürden selbst bezogen. Daraufhin gingen wir gleich in den Speisesaal und belegten unsere eigene Pizza mit vielen köstlichen Zutaten. Diese war für alle sehr lecker.


Donnerstag:

Nach dem reichlichen Frühstück durfte sich die Klasse 5a gleich sehr warm anziehen, denn draußen wartete eine Überraschung auf uns. Es regnete wie verrückt und unsere Regenschirme flogen fast weg. Wir lernten das Bogenschießen. Es machte uns trotz des Wetters so viel Spaß, dass wir alle noch eine weitere Runde auf die Zielscheiben schießen wollten. Drinnen ging es weiter mit vielen spannenden Spielen. Karten bestimmten, ob wir auf den Stühlen weiter wandern mussten und gemeinsam überlegten wir bei einem andern Spiel, wie wir einen Teppich umdrehen können, ohne ihn verlassen zu müssen, damit wir mit ihm fliegen können. Zusammen mit der Klasse 5bG machten wir ein lustiges Spiel im Sumpf und lernten dabei, dass es gemeinsam besser und leichter geht.


Freitag:

Ehe wir frühstückten, mussten wir leider schon wieder unsere Koffer packen. Wir waren gespannt, wer die Zimmerrally gewann. Nur knapp verfehlten wir den ersten Platz. Dann brachte uns der Bus in den Schieferpark nach Lehesten, wo wir uns das Museum ansehen konnten. Ein Begleiter erklärte uns, wie die Menschen damals arbeiteten und wir konnten selbst den Schiefer zu Herzen oder Tafeln zuschneiden und beschriften.


Zu schnell waren diese Tage vorbei und so fuhren wir wieder zurück nach Pressig, wo uns unsere Eltern abholten. Wir werden uns noch lange an diese schönen Erlebnisse erinnern.

 


Verfasser:

Vivienne Langs, Linda-Viola Seit, Leonie Rebhan, Angelina Lang, Justin Martin