Wie entstand unsere bayerische Verfassung ?

 

Die Klasse  10a MG der Mittelschule Pressig Zehntklässler ging dieser Frage auf den Grund

 

 

Die Klasse 10aMG stellte eine interessante Ausstellung über die Entstehung der bayerischen Verfassung zusammen. Aus Anlass des bayerischen Verfassungstages soll diese das Bewusstsein um die Bedeutung der Bayerischen Verfassung bei den Mitschülern wecken und stärken. Die SchülerInnen sind von ihrem Projekt überzeugt, denn sie meinen, die bayerische Verfassung sei es wert, geschätzt und geachtet zu werden. Schon zum Ende des Schuljahres 2015/2016 überlegte die Klasse, wie sie an den Tag der Einsetzung der bayerischen Verfassung vor 70 Jahren, dem 1. Dezember 1946, erinnern könnten. Es ist ihnen gelungen, mit ihrer Klassenlehrerin G. Walther und der Fachlehrerin für Wirtschaft A. Toll und mit Sponsoring der Stockheimer Firma Wintergarten Baummann eine sehenswerte, interessante und vor allem lehrreiche Ausstellung zu erstellen. Bei der Vorbereitung vor allem im Geschichte-Sozialkunde-Erdkunde-Unterricht beschäftigte sich die Klasse intensiv mit der Verfassung und verfasste die Texte zu ihrer Ausstellung. Als Erinnerung an den Verfassungstag erhielt jeder Schüler ein handschriftlich gestaltetes Lesezeichen mit dem Text der Bayernhymne. Die einzelnen Abschnitte und  Inhalte der Verfassung stellten sie eindrucksvoll in Text- Bild- und Symboltafeln dar. Die Rundgänge durch die Ausstellung am Verfassungstag führten die Zehntklässler jeweils zu zweit durch. Vor der Schautafel war symbolisch für die grausamen Anblicke der Städte in Trümmern ein kleiner Schuttberg aus Betonresten aufgebaut. Sie gaben ausführliche Informationen zu den Darstellungen, auf einer Schautafel von 1946, die Fotos von den zerbombten Städten München und Nürnberg zeigt. Puzzles und Quizfragen an den einzelnen Stationen hatten sie sich zur Auflockerung ausgedacht. Es sollte keinem zu langweilig werden, sondern sie sollten sich die Ausstellung bewusst anschauen, bewundern und staunen.  Damit die Aufmerksamkeit stets aufrecht gehalten wurde, durften gewisse Texte und Inhalte von den Ausstellungsbesuchern ergänzt werden.

Als krönender Abschluss wurde im Klassenzimmer die Bayernhymne abgespielt, doch damit konnte man die Jugendlichen jedoch nicht begeistern, wie diese zugaben.  

 

Zum Bild:

Aleyna Karatas (an der Schautafel) und Carina Jungkunz (2. v. l.) erklärten, wie es zur bayerischen Verfassung kam und zeigten den Schülerinnen und Schülern Bilder von zerbombten Städten.