„Räuber Hotzenplotz“ und Nonsens-Olympiade


auf dem Grundschulfest in Rothenkirchen


Zum ihrem Grundschul-Sommerfest am Samstag, 06. Juli 2013 hatte die „ROKI-Schule alle Eltern, Verwandte und Freunde eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Gäste zunächst das Theaterstück vom „Räuber Hotzenplotz und der geklauten Kaffeemühle“ verfolgen.


Die Klasse 4a leitete nach den Begrüßungsworten durch Konrektor R. Horn das Theaterstück mit einer Reihum-Geschichte ein. Darin erzählte sie vom kleinen Otfried Preußler, der mit seinen Büchern zu einem der bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren wurde. Dazu zählt auch die Geschichte vom Räuber Hotzenplotz, dem wohl „meistbekannten deutschen Kleinkriminellen“!


Die Kids der AG Schulspiel hatten fast über das ganze Schuljahr hinweg nach und nach mit viel Fleiß, Engagement, aber auch großem Spaß am Spielen ihre Rollen für das fast 90-minütige Stück eingeübt. Die Rollen des Hotzenplotz, des Kasperls und des Seppels erforderten so viel Text, dass sie auf jeweils zwei Schüler aufgeteilt wurden. Die kleinen Akteure spielten sich mit ihrem beeindruckenden Schauspiel und mit Musik und Tanz in die Herzen der Zuschauer. Begleitend zum Stück hatten alle Klassen mit ihren Lehrern je zwei Hotzenplotz-Lieder eingeübt und schmetterten diese verkleidet als Mäuschen (1a), Häschen (3a), Räuber (4a) und Bäume (2a) an passender Stelle. So waren an dem musikalischen Theaterstück über 100 Schülerinnen und Schüler beteiligt und die kleine „ROKI“-Schule präsentierte sich als eine große Schulfamilie.


Hier der Rollenbesetzungsplan:

 

Im Anschluss an das Theaterstück konnten die Schülerinnen und Schüler und auch die kleinen und großen Gäste bei einer Nonsen-Olympiade ihr Geschick beweisen. Mit einem Laufpass ausgestattet waren an den Stationen, die von den Lehrerinnen betreut wurden, Disziplinen wie Besenweitwurf, Kreiseln, Medizinballgrätschwurf zu bewältigen. Wer diese alle mit Erfolg absolviert hatte, wurde mit einer Urkunde belohnt.


Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Gäste durch die tüchtigen Helfer des Elternbeirats und des Fördervereins gesorgt. Neben anti-alkoholischen Erfrischungsgetränken bewirteten sie die Besucher mit Kaffee und mit von fleißigen Eltern selbstgebackenen Kuchen und Torten. Auch Bratwürste und Wiener Würstchen fanden reißenden Absatz.


So trug das Sommerfest der Grundschule in Rothenkirchen zu einem gelungenen Abschluss des Schuljahres bei. Allen Helfern und Verantwortlichen gilt ein herzliches „Dankeschön“ für ihre Arbeit zum Wohle (und Spaß) der Kinder!!!

 

Presseberichte siehe hier:

 

 

Weitere Bilder könnt ihr hier in Kürze ansehen!