Begrüßungsfest für die Klassen 1a und 1b

 

mit dem Theaterstück

 

„Wir wünschen euch eine schöne Schul-Zeit“

 

An der Grund- und Mittelschule Pressig ist es  bereits seit vielen Jahren schöner Brauch, dass  die Kinder der  2. Klasse die neuen Erstklässler an ihrem ersten Schultag mit einer Willkommensfeier in der Turnhalle in Rothenkirchen begrüßen.               

Schulleiter Reinhard Horn begrüßte die ABC-Schützen und deren Eltern, Verwandte und Freunde und wünschte ihnen einen guten Schulstart und ein schönes erstes Schuljahr. Bei den Damen des Elternbeirates und Fördervereins bedankte er sich für die liebevolle Dekoration und die tolle Bewirtung der Gäste mit Kaffee und Kuchen während der ersten Unterrichts-stunde ihrer Kinder. Hausmeister Stefan König dankte er für die Ausstattung der Turnhalle in einen Festsaal.

 

Die Buben und Mädchen der nun 2. Klasse hatten zum Ende des Schuljahres 2015/16 eifrig ein szenisches Theaterstück unter der Leitung von FöLin M. Müller für die Begrüßung der „Neuen“ eingeübt, so dass sie die ABC-Schützen und deren Eltern, Großeltern und Paten  mit „Maya und ihren Traumweckern“ verzaubern konnten.

 

Diese riesigen Wecker wurden von einigen Zweitklässlern verkörpert, die zum Rap-Song „Ich wünsche dir Zeit“ eine kleine Choreographie einstudiert hatten. Sie eröffneten die Vorstellung und begrüßten somit die Kinder und Gäste.

Maya, die Hauptperson in unserem Stück,  konnte am Abend vor ihrem ersten Schultag einfach nicht einschlafen, und rief sie nacheinander die im Wohnzimmer sitzenden Eltern und Großeltern nacheinander zu sich und bat um noch eine Kleinigkeit zum Essen, zum Trinken, um eine Geschichte, ein Lied. Endlich schlief sie ein und fiel in einen seltsamen Traum. Sie fand sich in einem Uhrengeschäft mit soooo vielen Weckern wieder, die sie alle ausprobieren durfte. Und so bimmelten und tickten sie alle auf verschiedene Weise mal leise, mal laut, mal gewöhnlich aber auch mal auf äußerst lustige Weise. Schließlich endete der Traum. Ihr eigener Wecker klingelte und die Familie kam ins Kinderzimmer um ihr einen wunderschönen ersten Schultag zu wünschen. Maya freute sich und alle zusammen sangen mit ihr „Hurra, ich bin ein Schulkind, …“ und rappten nochmals zum Song „Ich wünsche dir Zeit!“.  Zum Schluss riefen Maya, ihre Theaterfamilie und alle Uhrenkinder den Erstklässlern zu: „Wir wünschen euch allen eine wunderschöne Schulzeit!“

 

Nach diesem bewegten und bewegenden Theaterstück durften die Erstklässler zum ersten Mal ihren Platz in ihrem Klassenzimmer suchen und mit ihren Klassenlehrerinnen K. Schmidt (1a) und P. Wachter (1b) die Fibelpuppe Mimi begrüßen. Mit diesen beiden verging die Zeit im Nu und schon bald hieß es: „Schule aus!“ und die Eltern, die sich in der Zwischenzeit bei Kaffee und Kuchen gut unterhalten hatten, holten ihre Schulkinder ab. Allen hatte der Unterricht gefallen und sie meinten: „Die Schule war heute super!“