„Planspiel Börse macht Schule!“


 

Das von der Sparkasse organisierte europaweite Projekt "Planspiel Börse", hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen einen Einblick in die Finanz- und Wirtschaftswelt zu verschaffen. Ziel der Aktion ist es, den Handel mit Aktien spielerisch zu erfahren. In einem simulierten Börsenmarkt können die Schüler zu reellen Bedingungen mit Wertpapieren handeln. In Deutschland fand es bereits zum 31. Mal statt, und auch im Jahr 2013 beteiligten sich wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Kronach und Kulmbach am Planspiel der Sparkasse.

Aus Kronach und der Umgebung waren dieses Jahr 73 Teams an dem Projekt beteiligt. In insgesamt 126 Teams hatten sich 463 Schüler in den Landkreisen Kulmbach und Kronach vergangenen Herbst für das Planspiel angemeldet. 73 davon kamen aus Kronach und Umgebung. Auch die Mittelschule Pressig war neben dem Frankenwald- und Kaspar-Zeuss-Gymnasium, der Maximilian-von-Welsch- und der Siegmund-Loewe Realschule vertreten.

 

 

Jede  Gruppe  hatte  für  ihre  Börsenaktivitäten  ein  virtuelles  Startkapital von

50 000 Euro zur Verfügung.  Ziel war es, vom 1. Oktober bis zum 11. Dezember das Startkapital durch Aktienhandel bestmöglich zu vermehren. Dies gestaltete sich nicht immer ganz einfach, und so  mussten manche „Jung-Börsianer“ auch Verluste einstecken – „Ganz wie im richtigen Leben", Ulli Förtsch bemerkte. Trotzdem konnten 31 der Kronacher Teams unter die besten gelangen.


Kathrin Gremer und Ulli Förtsch überreichten im Namen der Sparkasse Kulmbach-Kronach den Schülern des Landkreises, die erfolgreich am "Planspiel Börse 2013" teilgenommen hatten, im Veranstaltungssaal der Hauptge-schäftsstelle ihre Urkunden. Die fünf bestplatzierten Gruppen erhielten zudem ihre Geldpreise von 50 – 250 Euro.

 

 

 

 

 

"Für alle Schüler, die sich der Herausforderung des Planspiels gestellt haben,    

 

ist die Teilnahme ein Gewinn! “ betonte Ulli Förtsch.

 

"Nicht der Sieg ist das  Entscheidende, sondern das Mitmachen!"

 

Kathrin Gremer stimmte ihm zu und  zitierte den Kolumnisten André Kostolany:

 

"Ein Börsianer kann so ziemlich alles verlieren - seine Erfahrung jedoch nicht."

 

 


 


 

 

Die Teams der Mittelschule Pressig

belegten folgende Plätze:

 

Rang

               

               Team

 

   Teamleiter/in

       

              Depotwert             

 

  13

 

          Börsenboys

 

Kevin Bonke

 

51.725,88 €

 

  37

 

          Zockerpeople

 

Eva Barnickel

 

49.927,06 €

 

  39

 

          Kufferrinhio

 

Felix Bayer

 

49.905,63 €

 

  41

 

          Meln CJ

 

Eva Wachter

 

49.862,32 €

 

  43

 

          In medias res

 

  Michèle Bechtel

 

49.832,65 €

 

  45

 

          Die Börsencrasher 2

 

  Marvin Kröller

 

49.471,08 €

 

  63

 

          Low Sparks

 

  Jonas Hümmer

 

46.172,01 €