Klasse 8aG  gewann  1. Preis

 

beim Jugendpreis des Landkreises KC

 

Der Landkreis Kronach hatte im Jahr 2018/19 einen Jugendpreis zum topaktuellen Thema „Müll“ ausgeschrieben. Jugend- und Schülergruppen waren aufgefordert, Aktionen wie Vermeidungsprojekte beziehungsweise Upcycling zu starten und diese in einer Film-Dokumentation festzuhalten oder einen Film zum Thema zu drehen. Dabei stellten sich diese Fragen:

 

  • Was kann jeder Einzelne tun, um Müll zu vermeiden und was passiert mit unserem Müll nach der Abholung durch die Müllabfuhr?
  • Wie sieht unsere Zukunft aus, wenn wir weiter so arglos mit Müll umgehen?

 

Zum Thema „Müll und seine Vermeidung“ hatte sich die Klasse 8aG bereits zum Anfang des Schuljahres 2018/19 eine coole Aufgabe zu diesem Wettbewerb gestellt:

 

Zusammen mit Holger Schramm und Lehrerin Pia Schedel wollten sie im Rahmen der Ganztagesschule ein besonderes Projekt umsetzen:

 

„Wir drehen einen Kurzfilm zum Thema „Müllvermeidung“

 

in Stop-Motion und Echtzeit“.

 

Die Idee war folgende: Wie kann man Jugendliche auf das Thema aufmerksam machen ohne erhobenen Zeigefinger und in kreativer Art und Weise?!

 

Und so setzten die jungen Filmemacher ihr Projekt auf ganz spezielle und kreative Weise  um:  In der Schule achtlos weggeworfener Müll formiert sich zu einer immer größer werdenden Müllkugel, die am Ende die Verursacher überrollt.

 

Der Lernerfolg war immens! Die Klasse lernte während der Dreharbeiten Projektorganisation und Teamarbeit.  Sie erkannten, wo die Stärken und Schwächen des Einzelnen liegen sowie Durchhaltevermögen. Sie erfuhren, was alles nötig ist, bis ein solcher Film entsteht, und erlangten durch den Umgang eine hohe Medienkompetenz.

 

Über Wochen wurde an der Umsetzung der Ideen getüftelt, geprobt und gefilmt.

Das fertige Video reichten sie schließlich für den landkreisweiten Jugendwettbewerb  ein – und gewannen damit den 1. Preis!!!

 

Die Freude der Klasse über ihren Erfolg war natürlich riesengroß. Einen Teil des 500 Euro-Gewinns spendeten die Jugendlichen für das Umweltprojekt Ocean Cleanup.

 

Das Projekt soll auch für Nachhaltigkeit sorgen. So werden verschiedene Aktionen geplant, um mit dem Video die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Pressig zu motivierten, weniger Müll zu produzieren.

 

 

Zum Zeitungsartikel der Neuen Presse geht es hier: