Bereits in den unteren Klassenstufen wird der Alltag eines Schülers von Stress durch Überforderung, Angst, schlechten Noten usw. belastet.  Dies kann viele körperliche und auch seelische Auswirkungen mit sich bringen.

 

Die SMV (Schülermitverwaltung) und alle Klassensprecher besuchten mit Vertrauenslehrerin A. Toll ein Anti-Stress-Seminar,  um zu lernen, wie man diesem Phänomen vorbeugen kann. Die Präventionsstelle des Kreisjugendamtes Kronach bot 2017 unter dem Motto „SGS – Stark gegen Stress“ erstmals diesen Lehrgang an. Die Präventionsfachkräfte des Kreisjungendamtes Nadine Förtsch und Hedwig Krutsch führten sehr kompetent durch das Seminar.

 

Die Teilnehmer setzten sich intensiv und interaktiv mit dem Thema Stress, dessen Ursachen, ihrer eigenen Persönlichkeit und verschiedenen Bewältigungsstrategien auseinander. Besonders in den sozialen Kompetenzen wurden sie gestärkt. In dem Programm erarbeiteten die KlassensprecherInnen selbst, welche Faktoren sie im Alltag stressen, wie sie darauf reagieren und was sie gegen automatisierte Reaktionsmuster tun können.

 

Als neue Formen der Stressbewältigung konnten sie diese Strategien, die sich ganz einfach im Alltag umsetzen lassen, für sich gewinnen:

 

 

         POSITIVES  DENKEN        

                

            

              ÜBUNGEN  ZUR  ENTSPANNUNG  UND  BEWEGUNG

                                     

                                  

                                FÜNF  SCHRITTE  DER  PROBLEMLÖSUNG