„HERZLICH  WILLKOMMEN“

 

 

Begrüßungsfest für die neuen Erstklässler

 

mit dem musikalischen Theaterstück

 

„Nina Fröhlichs erster Schultag“

 

Es ist seit vielen Jahren ein schöner Brauch an der Grund- und Mittelschule Pressig, dass  die Kinder der  2. Klasse die neuen Erstklässler an ihrem ersten Schultag mit einer Willkommensfeier in der Turnhalle in Rothenkirchen begrüßen.

 

Rektor Reinhard Horn konnte also auch am 11. September 2019 die ABC-Schützen und deren Eltern und zahlreiche Verwandte herzlich willkommen heißen und den schon aufgeregten Mädchen und Jungen einen guten Schulstart und ein schönes erstes Schuljahr wünschen. Bei den Damen des Elternbeirates und Fördervereins bedankte er sich für die liebevolle Dekoration und die tolle Bewirtung der Gäste mit Kaffee und Kuchen während der ersten Unterrichtsstunde ihrer Kinder.

Die Kinder der 2. Klasse hatten zum Ende des Schuljahres 2018/19 eifrig ein lustiges Theaterstück unter der Leitung von FöLin M. Müller und den Klassenleiterinnen K. Schmidt und C. Andera für die Begrüßung der „Neuen“ eingeübt. Darin geht es um Nina, die zu ihrem ersten Schultag zu spät kommt. Alle Mitschüler laufen beschwingt zu dem Lied „Schön ist es auf der Welt zu sein“ in das Klassenzimmer  (Bühne) und tauschen sich dann munter darüber aus, warum sie es toll finden, dass die Schule nun wieder beginnt. Sie freuen sich auf ihre Freunde, auf ihre Lehrerin und nicht zuletzt auch auf´s Lernen, denn schließlich wollen sie ja nicht „dumm“ bleiben! Da erscheint von hinten die kesse Nina, die einen großen Sack mit sich schleppt. Natürlich sind alle neugierig, was da wohl drin sein mag. Und so packt Nina unter dem „OH!“ und „AH!“ der Klasse aus: Taucherflossen, CD-Player, Ballspiel, Getränkeflasche, Handy, Fußball, usw. .   Da sie so gerne ihre Lieder hört, spielt sie gleich mal den Song „Ich bin klasse“ von der CD ab und alle stimmen fröhlich tanzend und rockend mit ein.

 

„Das brauchst du doch alles nicht!“, rufen alle Kinder ihr zu und erklären ihr, warum. Schließlich packt Nina auch noch ihre Schultüte aus, aus der sie eine Menge Obst und Gemüse, Brot und Semmeln für die Pause zutage fördert und an die Mitschüler verteilt. Schließlich singen alle zusammen das Begrüßungslied „Hurra, die Schule beginnt“ für die neuen Erstklässler und rufen ihnen zum Schluss noch einmal kräftig zu: „Die Schule fängt an!“. Daraufhin versammeln sich diese um ihre Lehrerinnen A. Kestel (1a) und K. Weigelt (1b) und gehen gemeinsam in ihre Klassenzimmer, wo sie schon von „MIMI“, der Fibelpuppe erwartet werden.