Informationen rund um das Einschulungsverfahren

 

 

 

 Informationsabend für die Eltern der zukünftigen ABC-Schützen

 

Die Einschulung ist für alle Kinder ein wichtiger Schritt im Leben. Um den Eltern das "Kopfzerbrechen" zu nehmen möchten wir ihnen hier rechtzeitig Informationen, Anregungen und Hilfestellungen geben.  Daher laden wir Sie schon Anfang des Jahres zu einem Elternabend ein. Für eine individuelle Beratung stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit die entsprechenden Lehrkräfte und die Schulleitung zur Verfügung.

 



Ab dem Schuljahr 2019/2020 sollen Eltern von Kindern, die

zwischen dem 1. Juli und dem 30. September sechs Jahre alt werden, nach Beratung und Empfehlung der Grundschule

selbst entscheiden können, ob ihr Kind sofort oder erst ein Jahr später eingeschult wird.

 

Einschulungskorridor

Muss-Kinder sind zum Stichtag bereits sechs Jahre alt und müssen aufgrund der Schulpflicht eingeschult werden. Ihre Eltern können sie nur in Ausnahmefällen ein Jahr vom Schulbesuch zurückstellen lassen.

 

Kann-Kinder werden erst nach dem Stichtag sechs Jahre alt.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 sollen Eltern von Kindern, die zwischen dem 1. Juli und dem 30. September sechs Jahre alt werden, nach Beratung und Empfehlung der Grundschule selbst entscheiden können, ob ihr Kind sofort oder erst ein Jahr später eingeschult wird.

Kann-Kinder:

 

Die Bayerische Staatsregierung hat am 25. Januar 2019 die dafür vorgesehene Änderung des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes (BayEUG) beschlossen. Die Verbandsanhörung zum Gesetzentwurf läuft. Kultusminister Michael Piazolo betonte: „Mit dem Eintritt in die Grundschule beginnt für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, den individuellen Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes bestmöglich zu berücksichtigen. Mit dem Einschulungskorridor leisten wir dazu einen wichtigen Beitrag und stärken die Entscheidungsfreiheit der Eltern. Die Grundschulen unterstützen die Eltern dabei mit einer umfassenden Beratung und Begleitung.“

 

 

 

Die Schnupperstunde -

 

ein Unterrichtsspiel für die

 

zukünftigen Erstklässler

 

 

 

 

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

         So verläuft die Schnupper-Unterrichtsstunde

 

 

Zur Schnupperstunde besucht Ihr Kind zum ersten Mal seine Schule. Wenn Sie mit ihrem  zukünftigen Schulkind zu uns nach Rothenkirchen kommen, werden Sie von den Damen des Fördervereins in freundlicher, gemütlicher Atmosphäre zu Kaffe/Tee und Kuchen eingeladen, so dass Sie sich die Wartezeit beim Plausch mit anderen Eltern verkürzen können.
Den Lehrerinnen geht es vor allem darum, dass die erste Begegnung des zukünftigen Schulkindes mit seiner Schule entspannt und positiv verläuft, denn es soll hierbei die Freude auf die Schule geweckt werden. Nach dem Begrüßungsgespräch und Vorstellen im Sitzkreis schauen wir uns ein Bild an, zu dem die Kinder erzählen und zählen dürfen. Dann zeigen sie beim Bearbeiten eines kleinen Büchlein zeigen, was sie bislang schon gelernt haben.
In dieser Schnupperstunde sind nur 5 bis 6 Kinder in einer Gruppe zusammen, die sich meist vom Kindergarten her schon kennen, um ihnen eine gewisse Sicherheit zu geben.  Daneben hat das Schulspiel eine diagnostische Funktion. Es ermöglicht uns Beobachtungen am Kind bezüglich bestimmter Fähigkeiten und Fertigkeiten zu machen und die Eltern bei eventuell auftretenden Problemen auf diese Bereiche hinzuweisen und eine gezielte Förderung vorzuschlagen, die noch in der Kita-Zeit zugunsten des Kindes anlaufen sollte.
 
  Bitte beachten Sie:

Die Schnupperstunde ist keine  Aufnahmeprüfung!!!





T i p p s für einen guten Schulstart

 

Freuen Sie sich mit Ihrem Kind auf die Schule!

 

Fördern Sie die Selbstständigkeit Ihres Kindes!

 

Bereiten Sie Ihr Kind auf den Schulweg vor!

 

Gewöhnen Sie Ihr Kind an einen festen Tagesablauf!

 

Gewöhnen Sie Ihr Kind an selbstverständliche Ordnung!

 

Schränken Sie den Fernsehkonsum ein!

 

Stärken Sie die Ausdauer und Konzentration Ihres Kindes

durch geeignete Spiele!

 

Fördern Sie die Lust am Lesen durch Vorlesen!

 

 

Viel Erfolg und Vorfreude auf die Schule

wünscht das Team

der Grundschul- und Mittelschule Pressig



Zukünftige Erstklässler schnuppern Schulluft

 

Am 13. Juli 2012 besuchten die zukünftigen Erstklässler der Kindergärten Pressig und Rothenkirchen die 1. und 2. Klasse, um einmal „Schulluft zu schnuppern“ und zu erleben, wie eine Unterrichtsstunde abläuft. In Gruppen aufgeteilt durften sie an einer Deutschstunde teilnehmen.

 

Dabei durften sie dieses Jahr in der 1. Klasse beim Erarbeiten eines neuen Buchstaben dabei sein. Durch sehen, hören, kneten und schreiben lernten sie mit den Erstklässlern den Buchstaben Xx kennen. Schnell und sicher konnten sie so mit Hilfe der Kinder der 1. Klasse die Wortkärtchen den entsprechenden Bildern zuordnen.

 

In der zweiten Klasse hörten die Kindergartenkinder zusammen mit den Großen die Geschichte vom Grüffelo, dem gefährlichen Monster, das sich die kleine Maus ausgedacht hatte, um ihre Feinde das Fürchten zu lehren. Anschließend wurden die Tiere charakterisiert und ihnen entsprechende Wiewörter zugeordnet. Ein Puzzle, das zunächst ausge- malt, ausgeschnitten und zusammengebaut werden musste , rundete die Stunde ab.

 

 

Eindrücke vom 1. Schultag der ABC-Schützen 2012/13 hier: