Leitbild

 

der Grund- und

 

Mittelschule Pressig

 

 

An der Grund- und Mittelschule Pressig werden soziale, persönliche und fachliche Kompetenzen vermittelt, um die Schülerinnen und Schüler auf ihr Leben in der Gesellschaft vorzubereiten.

 



Leitsätze



  • An der Grund- und Mittelschule Pressig werden die Schülerinnen und Schüler durch einen lebensnahen, zielgerichteten Unterricht gefördert und gefordert.

 

  • An der Grund- und Mittelschule Pressig lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie alleine lernen und arbeiten können.

 

  • Die Grund- und Mittelschule Pressig kooperiert mit der regionalen Wirtschaft, schließt Schulpatenschaften und bietet Hilfen bei der individuellen Orientierung und Berufsfindung.

 

  • An der Grund- und Mittelschule Pressig wird jeder in seiner Individualität geachtet. Daher nehmen Höflichkeit und gute Umgangsformen einen hohen Stellenwert ein.

 

 

 

(Am 21. November vom Kollegium der Grund- und Mittelschule Pressig einstimmig angenommen.)



 

        Qualitäts-Zertifikat für die 

    Grund- und Mittelschule Pressig

 

Klaus Wild (links) überreichte die Urkunde

zusammen mitSchulamtsdirektor Uwe Dörfer an Rektor Reinhard Horn

 

 

Die Evaluation bayerischer Schulen ist zu einem bewährten Instrument der Qualitätssicherung und -entwicklung geworden. Interne Evaluation ist für eine Schule nötig, denn nur eine lernende Schule, die die Qualität ihrer Arbeit regelmäßig überprüft, die ihre Stärken und Schwächen kennt und die sich zum Wohle ihrer  Schülerinnen und Schüler ständig weiterentwickelt, kann den heutigen gesellschaftlichen Ansprüchen an eine gute Bildungseinrichtung gerecht werden. Auf der Grundlage der Evaluationsergebnisse können die Kollegien im Rahmen innerschulischer Diskussionen, die von externen Experten moderiert werden, ihre Ziele innerer Schulentwicklung selbstständig  festlegen. Es ist dann ihr Bestreben, diese in  konkreten Vorhaben kooperativ umzusetzen.  Das Konzept unterstützt daher die Schulen sich auf Grundlage ihrer tatsächlichen Bedürfnisse weiterzuentwickeln.
 

Im Frühjahr 2016 wurde die Grund- und Mittelschule Pressig erneut zertifiziert.                                              

Nach einer Erstmessung aus dem Jahr 2012  führte Klaus Wild eine Wiederholungsmessung durch. Hierzu fand unter den Lehrkräften eine Befragung zu zentralen Gütekriterien der Schulqualitätsforschung in den Bereichen Organisations-, Personal- und Unterrichtsentwicklung. Die Beteiligten konnten dann über die moderierte Analyse der Resultate Ziele der inneren Schulentwicklung festlegen und diese in konkreten Vorhaben umsetzen.

 

Aufgrund dieser  „ Internen Evaluation“  wurde sie für die Umsetzung des Konzeptes der wahrnehmungs- und wertorientierten Schulentwicklung (WWSE) des Instituts für Schulentwicklung und Evaluation (ISE) mit einer Zertifizierung belohnt. Für ihre professionelle Schulentwicklungsarbeit wurde die Grund- und Mittelschule Pressig mit dem Zertifikat ausgezeichnet.

 

Schulamtsdirektor Uwe Dörfer freute sich über das Gütesiegel und gratulierte der gesamten Schulfamilie. Sein Dank  ging an Rektor Reinhard Horn in Stellvertretung des Lehrerkollegiums.